Projekte

DHPStiftungspreis 2016

Hospizliche Begleitung auch für Menschen im Strafvollzug (c) sinuswelle - fotolia.com

Das Angebot der Hospiz- und Palliativdienste gilt jedem Menschen, der diese Hilfe benötigt und sie in Anspruch nehmen möchte. Nicht entscheidend für das Angebot der  Unterstützung durch die Hospiz- und Palliativdienste sind z. B. die Herkunft oder die Religion eines Menschen oder auch das, was im bisherigen Leben war.

In der Begleitung und Versorgung der Betroffenen haben die hier genannten Punkte eine Bedeutung, aber grundsätzlich gilt das Angebot der Hilfe vorurteilsfrei jedem Menschen und damit auch Menschen im Straf- und Maßregelvollzug.

Die Deutsche Hospiz- und PalliativStiftung lobt ihren Stiftungspreis 2016 für Projekte aus, die bereits in der Hospiz- und Palliativarbeit für Menschen im Straf- und Maßregelvollzug engagiert sind und die zu einer Verbesserung der hospizlich-palliativen Begleitung und Versorgung von Menschen im Straf- und Maßregelvollzug beitragen. Weiterhin kommen Projekte in Frage, in deren Rahmen Sorge getragen wird, dass bei einer möglichen Entlassung eines sterbenden Menschen aus dem Vollzug eine weitere Versorgung gesichert ist.

Im Mittelpunkt der Ausschreibung stehen dabei die Fragen: Welche Konzepte zur Verbesserung der Situation sterbender Menschen in Einrichtungen des Straf- und Maßregelvollzugs gibt es bereits? Wie kann die Zusammenarbeit zwischen Hospizdiensten und Einrichtungen des Straf- und Maßregelvollzugs gelingen? Welchen unterschiedlichen Bedürfnissen und Herangehensweisen muss im Umgang mit schwerstkranken und sterbenden Menschen im Straf- und Maßregelvollzug Rechnung getragen werden, um sie in der letzten Lebensphase gut zu begleiten? Wie kann eine umfassende Versorgung nach Entlassung erfolgen?

Bewerbungsfrist ist der 30. November 2016. Der 1. Preis ist mit 1.500 Euro dotiert, der 2. Preis mit 1.000 Euro und der 3. Preis mit 500 Euro. Die Deutsche Hospiz- und PalliativStiftung möchte mit dem Stiftungspreis wegweisende und innovative Projekte bekannt machen und zur Nachahmung anregen.

Ausschreibung.

Bewerbungsbogen.

Alles über die Preisträger 2015 finden Sie hier.