Johannes Kuhn-Stiftung unterstützt Waisen- und Halbwaisenkinder

01.10.2013 - 12:00

Die Johannes Kuhn-Stiftung unterstützt Waisen- und Halbwaisenkinder. Der Verlust eines oder gar beider Elternteile bedeutet für die Kinder und Jugendlichen trotz häufig enger sozialer Netzwerke oftmals neben Trauer und Schmerz auch eine harte finanzielle Einschränkung. Hier greift die Johannes Kuhn-Stiftung nach Prüfung der finanziellen Verhältnisse unterstützend ein, um den Kindern und Jugendlichen in der Gesellschaft Chancengleichheit zu ermöglichen. Dabei werden insbesondere Neigungen, Interessen und Fähigkeiten vielfältiger Art unterstützt.

Einige Beispiele:
- Übernahme von Kosten für sportliche Aktivitäten (Reiten, Hockey, Fußball, Kickboxen, Tanzen etc.)
- Bezahlung von Musikunterricht (Gesang, Cello, Hip Hop etc.)
- Zuschüsse zu Klassenreisen
- Zuschüsse für Extra-Anschaffungen (Fahrrad, Computer etc.)
- Führerscheinfinanzierung
Da die Stiftung meist über Jahre hinweg unterstützend tätig ist, bildet sie eine Konstante im Leben der Kinder und Jugendlichen.

Haben Sie Kenntnis von einem Kind oder einem Jugendlichen, das von der Johannes Kuhn-Stiftung unterstützt werden sollte, wenden Sie sich bitte an das Stiftungsbüro. Weitere Informationen zur Johannes Kuhn-Stiftung finden Sie hier.

Zurück