Projekt TRAUER.WEGE.FINDEN

07.08.2013 - 12:00

Ein Filmteam aus Köln geht den Fragen nach:
Was genau ist Trauer überhaupt?
Wo und wie hat Trauer in unserer Kultur heute Platz?
Was bedeutet es, Trauer zu leben?

Es wird das Wesen der Trauer untersucht und die verschiedenen Trauerphasen in den Blick genommen. Der Betrachter soll einen Einblicke in die Gefühlswelt der Protagonisten bekommen, die in Interviews ihren persönlichen Umgang mit der Trauer schildern. Unterschiedlichste Perspektiven werden dargestellt, indem Hinterbliebene, Menschen kurz vor ihrem Lebensende und deren Angehörige, Seelsorger und Bestatter, Mediziner und Pflegende zu Wort kommen.

Weitere Informationen zu diesem Projekt, das vom Kölner Medienunternehmen Take Part media and science GmbH realisiert wird, finden Sie unter http://crowdfunding.takepart-media.de/projekt

Das Filmteam wurde von Herrn Dr. Rösch und Frau Dr. Weihrauch, der ehemaligen Vorsitzenden des DHPV, bereits im vergangenen Frühjahr inhaltlich beraten. Die DVDs sollen Hospizinitiativen und Trauergruppen zur Verfügung gestellt werden. Aus diesem Grund unterstützt die Stiftung dieses Projekt.

Aktuell startet die Drehplanung, um schon bald erste Interviews und Szenen realisieren zu können. Weitere Unterstützer werden gesucht, um das Projekt zu finanzieren.

Zurück