Erben und Vererben

Bedenken Sie die Deutsche Hospiz- und PalliativStiftung in Ihrem Testament

 

Heute für die Zukunft sorgen
Was soll nach meinem Tod mit meinem Vermögen geschehen? Welche Projekte möchte ich über meinen Tod hinaus unterstützen? Welche Menschen möchte ich bedenken? Mit diesen Fragen setzen sich viele Menschen auseinander - nicht erst am Lebensende.

Gute Gründe für ein Testament
Ein Testament gibt Ihnen die Möglichkeit, über die eigene Lebenszeit hinaus die Zukunft mitzugestalten und Sorge für diejenigen zu tragen, die Ihnen am Herzen liegen. Doch wird der „Letzte Wille“ nicht in einem Testament oder Erbvertrag festgehalten, erfolgt die Verteilung des Erbes nach den gesetzlichen Vorschriften. Hierbei werden Erben der 1. und 2. Ordnung unterschieden. Grundsätzlich erben in Deutschland nur Verwandte. Sind keine Verwandten vorhanden, tritt der Staat als Nachlassnehmer ein.

Hilfe, die bleibt
Viele Menschen möchten jedoch nicht nur ihre Angehörigen absichern. Sie möchten selbst bestimmen, welche Personen oder Organisationen Ihr Vermögen erben. Sie wünschen sich mit ihrer Unterstützung die Hospizarbeit zu fördern, die Palliativversorgung zu stärken und die Betreuung schwerstkranker Menschen zu verbessern. Deshalb entscheiden sie sich dafür, die Deutsche Hospiz- und Palliativstiftung in ihrem ein Testament als Vermächtnisnehmerin oder Erbin einzusetzen.

Die Gewissheit, alles geregelt zu haben
Die Regelungen des Testaments überlagern die gesetzliche Erbfolge, mit Ausnahme der Pflichtteilsansprüche. Um gültig zu sein, muss ein Testament handschriftlich verfasst und eigenhändig, mit Vor- und Zunamen, Ort und Datum unterschrieben sein. Es sollte die Überschrift „Testament“ tragen und den Erben genau bezeichnen.

Wer ganz sicher gehen möchte, dass alle Formvorschriften erfüllt werden und somit das Testament volle Gültigkeit erlangt, kann ein notarielles Testament errichten. Das kann durch mündliche Willensbekundung oder durch Übergabe einer schriftlichen Erklärung gegenüber einem Notar erfolgen.

Weitere ausführliche Informationen und Beispiele finden Sie in der Broschüre Erben und Vererben, die vom Bundesministerium der Justiz herausgegeben wird. 

Ihre Unterstützung ist ein wertvolles Geschenk
Falls Sie überlegen, ob Sie die Deutsche Hospiz- und PalliativStiftung in Ihrem Testament bedenken, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Sprechen Sie mit uns. Gern unterstützen wir Sie und informieren Sie über geeignete Projekte, damit Ihr Vermögen in Ihrem Sinne langfristig und nachhaltig dazu beträgt, die Situation schwerkranker und sterbender Menschen und ihrer Angehörigen zu verbessern.