Preisträger des DHPStiftungspreises 2017

29.11.2017 - 09:00

DHPStiftungspreis für vorbildliche Hospiz- und Palliativnetzwerke

Die DHPStiftung hat ihren Stiftungspreis 2017 an regionale Netzwerke der Hospiz- und Palliativversorgung vergeben, in denen alle an der Versorgung und Begleitung der Betroffenen eng zusammenarbeiten. Der 1. Platz geht an das Netzwerk Hospiz e.V. und gGmbH in Traunstein für das Projekt „Ambulante Palliativversorgung aus einer Hand – die Dienste des Netzwerk Hospiz Südostbayern“. Der 2. Platz geht an das Hospiz- und Palliativzentrum Heinrich Pera in Halle als regionales Netzwerk ambulanter und stationärer Angebote für schwerkranke und sterbende Menschen und deren Angehörige. Der 3. Preis geht an das Netzwerk für die Versorgung schwerkranker Kinder und Jugendlicher e.V. in Hannover und die dort gebündelten Projekte spezialisierte ambulante pädiatrische Palliativversorgung (SAPV-KJ), sozialmedizinische Nachsorge (SN), Netzwerk für onkologische Fachberatung (NOF) sowie das Projekt Geschwisterkindernetzwerk (GN).

Die Deutsche Hospiz- und PalliativStiftung möchte mit dem Stiftungspreis wegweisende und innovative Projekte bekannt machen und zur Nachahmung anregen.

Weiterlesen.

Zurück