„Keine Angst vor Pressearbeit“

05.06.2013 - 12:00

„Keine Angst vor Pressearbeit“
Egal, ob kleiner oder großer Verein: Um den Hospiz- und Palliativgedanken zu verbreiten, Spenden
zu erhalten, Ehrenamtliche zu gewinnen und vieles mehr, muss man sich bekannt machen.
Wie kann Ihnen das gelingen? Wie werden Sie mit Ihrem Anliegen in die Presse aufgenommen?
Ausgehend von Ihren eigenen konkreten Erfahrungen wollen wir im Workshop erarbeiten, was
Pressearbeit bedeutet, welcher Logik Pressearbeit und die Arbeit von Journalisten folgt und wie
Sie Ihre Pressearbeit in der eigenen Einrichtung im Bereich Hospiz- und Palliativarbeit sinnvoll
integrieren und gestalten können. Dazu erarbeiten wir anhand von mitgebrachten Textbeispielen
gemeinsam, welches Wissen, welche Informationen und welche Instrumente für Ihre strategisch
aufgestellte Pressearbeit benötigt wird, um diese in der eigenen Einrichtung auf- und/
oder auszubauen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Wenn vorhanden, bringen Sie gerne
Praxisbeispiele aus der eigenen Einrichtung mit (Pressemitteilungen und -einladungen, ggf. Flyer,
Organigramm etc.).

Referenten:
Angelika Westrich, ehemalige Geschäftsführerin des Christophorus Hospiz Vereins München
Hans-Peter Maier (Öffentlichkeitsarbeit im sächsischen Landtag)

Neugierig geworden? Lesen Sie weiter im Flyer zum Workshop Presse und melden Sie sich für den 1. Dezember zum Workshop in Dresden an!

Alle Veranstaltungen der Deutschen Hospiz- und PalliativAkademie finden Sie bei den Fortbildungsangeboten.

Zurück